Philosophie ist für uns eine lebendige und anregende Disziplin. Wir möchten mit ihr außerhalb ihres institutionellen Rahmens gelangen. „Tekstoteka Filozoficzna“ (Philosophische Textothek) – Internetseite und wissenschaftliche On-line-Zeitschrift ist jungen Menschen gegenüber  aufgeschlossen, die ihr Abenteuer mit der Philosophie erst anfangen – Doktoranden und Studierende des höheren Grades – Lehrlinge der Philosophie. Die Meister dieser Disziplin sind hier auch sehr herzlich willkommen. Wir glauben, dass ein Gedankenaustauch der Entwicklung dient und jede Beschränkung sie hemmt.
Die einzelnen Hefte der „Tekstoteka Filozoficzna“ – On-line-Zeitschrift werden meistens um ein Leitthema organisiert. Wir laden die VertreterInnen anderer Wissenschaften ein und ermuntern sie zur Aufnahme der Themen. Das Streben nach Interdisziplinarität und die Sorge um die Vielfältigkeit der Einstellungen und Ansichten ergibt sich aus unserer tiefen Überzeugung, die viele andere Philosophen auch teilen, dass nur der, der wirklich wissen will, im Stande ist, die Sache von verschiedenen Perspektiven zu betrachten.
Die im Lesezeichen „Kurze Formen“ veröffentlichten Texte haben einen leichteren Charakter. Sie zeigen nicht nur Richtungen der Interessen von jungen Philosophinnen und Philosophen, sondern auch die Dynamik in der Gestaltung dieser Interessen.
Worüber lebt die Philosophie, man kann aus der Lesezeichen „Ereignisse“ erfahren.

Iwona Alechnowicz-Skrzypek
Dorota Barcik